Embrace – Du bist schön

Hallo, meine Lieben. 
Eigentlich hatte ich nie vor gehabt, eine Rezension zu einem Dokumentarfilm zu schreiben, aber „Embrace“ hat mich so tief berührt und dieses Thema ist mir so wichtig das ich unbedingt darüber schreiben möchte.
Aber worum geht es eigentlich?

logo.png

„Embrace“ ist ein Dokumentarfilm von der Australierin Taryn Brumfitt und Gründerin der The Body Image Movement. Die Idee dazu begann, als Taryn 2013 ein Vorher – Nachher Bild von sich auf Facebook zeigte, keines wie wir es kennen von „dick“ zu „dünn“, sondern doch auf eine besondere Art und Weise: o-TARYN-BRUMFITT-facebook.jpg

Als ich das damals sah war ich unglaublich begeistert und hatte so viel Respekt vor dieser Frau. Taryn merkte danach wie viele eigentlich ein Problem damit haben ihren Körper zu lieben, sich selbst zu akzeptieren – was ihr Ansporn wurde ein Dokumentarfilm zu drehen. Und was war das doch für ein Film.
Taryn reiste dafür um die ganze Welt, auf der Suche zu erfahren: Warum hassen so viele Mädchen und Frauen sich selbst? Über die Daten und Zahlen war ich unglaublich entsetzt. Es sind.. so, so viele! Der Film soll zeigen, dass das alles unnötig ist. Das das von den Medien und Modedesignern und Co. zur Schau gestellte „Idealbild“ absoluter KÄSE ist! Jede Frau ist verschieden, jede Frau bringt eine Vielfalt mit sich, jede Frau ist etwas besonders. Genauso wie sie ist und das sollte sie lieben! Wenn die Menschen miteinander respektvoller und mit mehr Akzeptanz und Freundlichkeit umgehen, dann kann die Welt eigentlich nur ein besserer Ort werden. Nicht die Gleichheit macht den Menschen aus, sondern seine Vielfalt. „Embrace“ wirkt wie ein dickes, fettes STOP! Stop mit diesen Wahn und dieser Weltanschauung, Stop mit dieser verblendeten Werbung, Stop mit dem überdimensionalen Zwang „perfekt“ zu sein. Stop damit „dünn“ gleich „gut“ und „fett“ gleich „schlecht“ zu stellen.

Warum ist es mir wichtig darüber zu schreiben?
Weil ich es kenne und tag täglich überall sehe, höre und erlebe. Ich gehöre zu den vielen Frauen die Jahre lang mit sich selbst gekämpft haben. Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinen Gewicht, mit meinem Aussehen und meinen Selbstzweifeln. Ich wurde gemobbt, ausgeschlossen und ausgelacht – weil ich anders aussah. Als Teenager habe ich mich gehasst, bin in tiefe Löcher gefallen und mich nur noch verabscheut. Wie öft habe ich gehört: „Du bist fett“, „Zieh dir ne Tüte über den Kopf, dann müssen wir deine Hässlichkeit nicht ertragen“, „Was bist du für ne Faule Sau!?“ Und es hat jedes Mal weh getan. In meiner Jugend gab es kaum Medien, heute sehe ich es überall. Instagram, Twitter, Facebook. Es wird um Schönheit gewettet, es werden Maßstäbe gesetzt. Es gibt Klamotten für Frauen nur bis 38, weil der Laden es dickeren Menschen einfach nicht anbieten möchte. Models sind dürr, die Puppen in den Schaufenster sind klapprig. Überall wird etwas angeprangt was so unglaublich viele Frauen einfach nicht sind. Und das macht traurig, das deprimiert und macht einen fertig. Es hat mich fertig gemacht. Heute mit 21 Jahren und einer Menge Erlebnissen hinter mir, sehe ich die Welt durchaus anders. Ich habe akzeptieren gelernt. Ich habe lieben gelernt. Den ich habe nur mich selbst, ich stehe mir selbst am nächsten. Ich habe mich und meinen Körper und mit diesem auf Kriegsfuß zu stehen ist das dümmste was ich je in meinem Leben gemacht habe.
Ich möchte, dass dieser Klick-Moment bei viel mehr Mädchen und Frauen entstehen. Ich möchte mithelfen, die Aussage von „Embrace“ in die Welt zu tragen. Ich arbeite im pädagogischen Bereich mit Kleinkinder, schon da möchte ich meinen Jüngsten beibringen, dass sie toll sind wie sie sind. Das sie sich akzeptieren und lieben sollen, wie sie sind. Das sie auf sich selbst stolz sein sollen, wenn sie war lernen oder was erreichen. Nach meiner Meinung, hört diese Thematik leider mit der Schule oft auf. Ich habe es an mir und an Freunden selbst erlebt. Die ganze Thematik rund um Aussehen, Akzeptanz und Respekt miteinander wird nicht genügend besprochen. Es wird nicht über die Konsequenzen genügend gesprochen, erst recht nicht in einer Zeit der Anonymen Internet – Möglichkeiten. Stattdessen lassen wir zu das unsere Jugend Vorbilder die Schönheit nach strickten Maßstäben verkörpern haben, wir lassen Cypermobbing zu, wir lassen zu das sich so viele quälen. Jeder von uns. Jeder Vater, jede Mutter, jede Schwester, Bruder, Freundin, Freund, Bekannte, ob Privat oder Beruflich. Wir müssen ALLE an einem Wir arbeiten. Wir sind daran unsere Welt jetzt besser zu machen um den nächsten Mädchen und Jungen eine faire Chance auf eine gemeinsame und respektvolle und liebevolle Zukunft zu ermöglichen. Eine Welt zu erarbeiten, an denen du nicht nach deinem Aussehen bewertet wirst.

1470189941558.jpg

Mir ist wichtig, dass darüber gesprochen wird. Das es sich Menschen zu herzen nehmen. Ich möchte nicht mehr lesen „oh, ich finde meine Hände so eklig, deswegen sind die nie auf Bilder.“. Ich möchte nicht mehr hören: „Boar, ich bin so fett“ von Frauen die schon Größe 36 haben. Ich möchte nicht mehr hören: „Wieso bist du so fett? Zu faul für Fitnissstudio?!“ zu Frauen, die vielleicht an einer Stoffwechselerkrankung leiden (sehr verbreiten, nur mal so). Es muss sich ändern, die Welt muss sich ändern. In den letzten 50 Jahren sind wir gemeinsam in diese Schiene, in dieser Anschauung rein gelaufen und nur gemeinsam Stück für Stück schaffen wir es dort auch wieder heraus. Wir müssen genauso für unser Wohlsein auf dieser Welt kämpfen, wie wie für unsere Welt kämpfen.

Liebt euch selbst – denn ihr seid alle auf eure eigene Art schön!

#IHAVEEMBRACED

WhatsApp Image 2017-05-12 at 15.10.13

Lesemonat – April ’17

Hey, ihr lieben Bücherwürmer!

Im April habe ich etwas mehr geschafft als im März. Was nun wirklich meinem gebrochenem Finger zu Schulden ist! Die jeweiligen Rezensionen findet ihr mit einem schnellem Klick auf die Herzen! ^-^

Ingesamt machen das 7 Bücher für April.

WhatsApp Image 2017-05-01 at 15.41.45.jpeg

7 Abenteuer mit einer Menge Spannung, Gefühl und Freude, Angst, Tränen, Freundschaft, Liebe und und und und.
Jedes einzelne ist empfehlenswert, nicht nur vom grandiosen Inhalt, nicht nur wegen den wunderbaren Geschichte.. auch wegen all den schönen Covern. :3

Ich hoffe, ihr hatten ebenso einen guten April und weiter geht es spannend voran im Mai mit wieder tollen Geschichten! 🙂

Neuzugänge – April ’17

April war aber auch ein Monat.
Ende März hab ich mir den Finger gebrochen und das bedeutete für mich, den ganzen April zuhause sitzen zu müssen. Eigentlich wollte ich das so wirklich nutzen fürs Lesen, aber solche Dinge wie .. Serien schauen.. und ins Kino gehen, Freunde treffen und so kamen mir mal wieder einfach in den Weg. Dennoch hat sich einiges in mein Regal ein befunden und einiges konnte ich davon auch lesen.

WhatsApp Image 2017-05-01 at 14.24.03.jpeg

Meine Regale stehen endlich nebeneinander und meine Aprilneuzugänge fanden allesamt Platz, wenn auch einige erst nach dem Foto.

  • Ein Thron aus Knochen und Schatten von Laura Labas
    • »Sie war die Hexenkönigin, die gekommen war, um erneut ihren Thron aus Knochen und Schatten zu besteigen.«
      Alisons schonungslose Ausbildung schreitet weiter voran, obwohl sie und Dorians königliches Gefolge das Lager im Reich der Kaskaden verlassen müssen.
      Während sie versucht, die aufsteigenden Gefühle für ihren Trainer tief in sich zu vergraben und ihrer neuen Rolle als Anführerin gerecht zu werden, schmieden sowohl Dämonen als auch Menschen Pläne, die die Welt für immer verändern könnten. Alison muss sich endgültig entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Die der Dämonen oder die der Menschen?
  • Ewiglich 1 von Brodi Ashton
    • Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr … Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt. Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie …
  • Ewiglich 2 von Brodi Ashton
    • Sehnsucht, stärker ist als jede Vernunft. Liebe, ewig und für alle Zeiten. Nichts wünscht sich Nikki sehnlicher zurück als Jack, der sich für sie geopfert hat und den Weg ins Ewigseits angetreten war. Nun versucht Nikki alles, um ihn zu retten. Doch die Träume, in denen Jack ihr erscheint, werden immer schwächer und sie weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Da macht der undurchschaubare Cole ihr ein unglaubliches Angebot und verspricht, Jack zu finden. Doch kann Nikki ihm wirklich trauen?
  • Ewiglich 3 von Brodi Ashton
    • Nikki hat einen hohen Preis zahlen müssen, um Jack zu retten: der Ewigliche Cole hat sich durch eine List ihres Herzens bemächtigt. Noch immer sieht er in ihr seine Persephone, die Herrscherin der Unterwelt.
      Während Nikki und Jack alles daran setzen, das Herz zurückzugewinnen, bereiten Cole und seine Freunde sich darauf vor, den Kampf um die Herrschaft des Ewigseits zu gewinnen. Nikki erkennt, dass sie nur eine Chance hat, die Ewiglichen zu vernichten: Sie muss Coles Persephone werden.
  • Nachtmahr 2 von Ulrike Schweikert
    • Sie ist das gefährlichste Wesen der Nacht – wird sie jemals lieben dürfen?
      Lorena ist ein Nachtmahr – und damit eine Gefahr für alle, die sie lieben. Um ihre Mitmenschen vor ihrer dunklen Seite zu schützen, begibt sie sich in das Haus der mächtigen Mylady, um ihre Ausbildung zu beginnen. Zudem gibt Lorena ihre große Liebe Jason zu seinem eigenen Schutz auf. Dann erreicht sie die Nachricht, dass die Nachtmahre ihre Schwester aufgespürt haben. Lucy wurde als Kind entführt, weil sie für die in der Prophezeiung erwähnte Eclipse gehalten wurde. Nun begibt sich Lorena nach San Francisco, um Lucy aus Alcatraz zu befreien. Doch sie ahnt nicht, dass eine finstere Verschwörung im Gange ist, in der niemand seine wahren Motive offenbart …
  • Der Prinz der Elfen von Holly Black
    • Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …
  • Das Juwel – die weiße Rose von Amy Ewing
    • Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?
  • Das Juwel – der schwarze Schlüssel von Amy Ewing
    • Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.
  • Paper Princess von Erin Watt
    • Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
  • Paper Prince von Erin Watt
    • Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?
  • Paper Palace von Erin Watt
    • Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?
  • Fenrir – Weltenbeben von Asuka Lionera
    • »Wir leben in der Dunkelheit und warten auf den einen Tag, an dem wir endlich strahlen können.«
      Für die ehrgeizige Archäologie-Absolventin Emma zählt nach der Trennung von ihrem Ex nur eins: die finanzielle Unabhängigkeit. Von der ist sie jedoch durch die schlecht bezahlten Praktikantenjobs meilenweit entfernt.
      Während einer Expedition auf einer isländischen Vorinsel wird sie von ihrem Ausgrabungsteam getrennt und trifft auf den mysteriösen Mann Wulf, dessen Erscheinung nicht ganz menschlich ist, und sie sofort fasziniert. Emma wittert ihre Chance, mit Wulf eine sensationelle Entdeckung gemacht zu haben, die ihr die Türen zur Welt der reichen und erfolgreichen Wissenschaftler öffnen wird. Doch auf die Gefühle, die der seltsame Fremde in ihr hervorruft, ist sie nicht vorbereitet.
      Als Emma schließlich erkennt, wer Wulf wirklich ist, gerät nicht nur ihre Welt ins Wanken. Ohne es zu ahnen, gerät sie zwischen die Fronten eines uralten Krieges, und schnell lernt sie, dass nicht jeder, der in der Dunkelheit kämpft, gleichzeitig ein Schurke ist
  • Traumfänger von Petra Röder
    • Seit ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt, hört Kylie sie in ihren Träumen um Hilfe rufen. In genau solch einem Traum trifft sie Matt Connor, der dort seit Monaten gefangen ist. Bald wird klar, dass die beiden sich zueinander hingezogen fühlen, doch hat ihre aufkeimende Liebe überhaupt eine Chance? Denn nur wenn es Kylie gelingt, Matt und Emma aus diesem Traum zu befreien, werden die beiden auch in der realen Welt überleben. Doch in der Traumwelt wimmelt es von bösartigen Kreaturen und Matt trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, von dem Kylie erst erfährt, als es fast zu spät ist.

April war ein sehr guter Monat, ich habe einiges ergattern können und einiges konnte ich in meinem Lesemonat auch durchsuchten.

WhatsApp Image 2017-05-01 at 15.16.42.jpeg

Ich wünsche einen wunderschönen Tag & vielleicht klingt eines der Bücher auch für euch interessant! 🙂

Paper Palace [Rezension]

FINALE OHOHOHO!
Ihr Bücherwürmer, Band 3 von der Paper – Reihe ist erschienen und bei all meinen Nerven was war das doch für eine Achterbahn!

Allgemein

  • Autor/-in: Erin Watt
  • Verlag: Piper Paperback
  • Originaltitel: Twisted Palace – The Royals
  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Genre: erotischer Liebesroman

Autorin

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.

Cover der Reihe

Inhalt

Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?

Meine Meinung

Ich liebe es. Was soll man sagen? Es war Genuss.

Papar Palace begann schnell und zügig, spannend und strickt. Es ging weiter und sofort war die aufgeregte Nervosität wieder da. Was war das doch für eine Achterbahn! Wir fangen mit der Fortsetzung des Cliffhangers an und begleiten Ella und Reed weiter mit diesem Chaos. Zusätzlich gibt es einen neuen Charakter und holla die Waldfee, mir geht dieser Kerl so auf die Nerven! Es war ja alle schon ziemlich anstrengend mit Reed und den anderen Jungs, mit all den Menschen im Astor Park und so weiter uns so fort. Selbst Brooke fand ich erträglicher als ihn! Auf jeden Fall…

Band 3 begeistert wieder mit seinem angenehmen und wirkungsvollen Lesefluss, es ist schlüssig und logisch aufgebaut. Ich mag es auch sehr, dass viel mehr Kapitel aus der Sicht von Reed geschildert sind, dass macht ihn nicht nur sympatischer sondern auch greifbarer. Oft habe ich das Problem weitere Protagonisten richtig nachzuvollziehen, weil es immer nur aus der Sicht einer Person ist. Ich bin ein Fan von Sichtwechsel und hier ist der Umschwung zwischen Reed und Ella einfach wunderbar. Es macht beide tiefgründiger und es ermöglich einen so, viel besser in die beiden Charaktere sich hineinversetzen zu können.
Paper Palace bildet einen gelungenen Abschluss, es klärt, mit einer Ausnahme, alle Fragen auf und bleibt bis zum Schluss spannend. Die Paper – Reihe hat emotional und schreib-technisch wunderbar überzeugt, es hat die Aspekte „Erotik“ und „Liebesroman“ voll erfüllt & auch die Bedeutungen von Familie, Zusammenhalt, Chancen und Vertrauen wurden vorgezeigt. Band 1 bis 3 lies einen lächeln, schniefen, lachen und fluchen. Die Reihe gehört definitiv zu meinen Favoriten in dem Genre und ich werde sie bestimmt irgendwann nochmal lesen!

Bewertung

Für diese wunderschönen Stunden, die schöne Aufmachung und diese tolle Geschichte gibt es eindeutig 5 von 5 Buch – ♥♥♥♥♥! :3

Paper Prince [Rezension]

Hey, Bücherwürmer!
Nach Paper Princess folgte ziemlich schnell Paper Prince in meine Hände und auch hier könnte ich erst nach 5 Stunden lesen, ziemlich baff, das Buch wieder zu schlagen.

Allgemeines

  • Autor/-in: Erin Watt
  • Verlag: Piper Paperback
  • Originaltitel: Broken Prince The Royals
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Genre: erotischer Liebesroman

Autorin

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.

Cover der Reihe

Inhalt

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

Meine Meinung

Nachdem mich Band 1 mit einem fiesen Cliffhanger hat sitzen lassen war ich einfach nur baff. Ich wollte einfach wissen, wie es um Ella und ihr neues Leben weiter geht. Vor allem: ist sie alle dem gewachsen?

Dementsprechend habe ich mir gleich den zweiten Band besorgt und bin erneut in die Welt um die Royals und Ella Harper getaucht. Und bin unglaublich zufrieden damit. Band 2 überrascht mit einem Haufen Kapitel aus Reed’s Sicht. Schon im vorherigen Band brannte mir die Frage auf der Seele: Wie tickt Reed in seinem Kopf? Und hier haben wir die Antwort bekommen. Es ist immer ein angenehmer Wechsel zwischen Ella und Reed, man kommt nicht ins stolpern und der Zeitablauf läuft flüssig ineinander, genauso wie die Situationen. Man schwimmt einfach durch die Story. Paper Prince bringt nebenher noch mehr Informationen über die weiteren Charaktere in der Story. Easton, Gideon und auch über Maria Royal, so wie über Brooke und Dinah erfahren wir immer mehr. Das macht alles greifbarer. Viele haben sich schon bei Paper Princess über den erotischen Aspekt der Geschichte aufregt oder der Vulgären Sprache der Royal Söhne, mir persönlich verlieh das eine eigene Art von Charme. Und es brachte einen gute Portion Witz. Man musste über Easton einfach schmunzeln, feierte mit den Zwillingen und fieberte mit Ella mit, egal ob es vulgärer hergeht oder nicht. Band 2 hat seine Höhen und seine Tiefen, seine Lach – und Schniefmomente und es hat Spannung! Man kommt auch hier, kaum zur Ruhe, leidet mit Reed und zweifelt mit Ella. Alles in allem eine flüssige Geschichte und mit einem Ruck bist du fertig! Nebenbei werden wir WIEDER mit einem fiesen Cliffhanger sitzen gelassen!

Bewertung

Weil ich leider Easton und die Royals und die Stark Elle einfach liebe: 4,75 von 5 Bücher ♥♥♥♥♥. (Ich wollte mehr Zwillingspower! xD)

Das Juwel – der schwarze Schlüssel [Rezension]

Na, ihr Bücherwürmer. Da ist es endlich erschienen… das Finale der Juwel Reihe! Und bei Merlin, ich bin so aufgeregt gewesen! Und am Ende ziemlich glücklich.

Allgemeines

  • Autor/-in: Amy Ewing
  • Verlag: FISCHER FJB
  • Originaltitel: The Black Key
  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Genre: Jugendbuch / Fantasy

Autorin

Amy Ewing stammt aus einer Familie von Bibliothekaren und ist selbst ein großer Fan von Fantasyliteratur. Sie wuchs in der Nähe von Bosten auf und zog später nach New York, wo sie auch Kreatives Schreiben studierte, heute lebt sie in Harlem. Sie schreibt v.a. Jugendliteratur. Mit „Das Juwel – Die Gabe“ erschien der Auftakt zu gleichnamiger Reihe bei Fischer, „Das Juwel – der schwarze Schlüssel“ beendet die Reihe nun.

Cover der Reihe

Das Juwel - Die GabeDas Juwel - Die weiße Rose9783841440198_1491609191000_l

Sie sind und bleiben wunderschön!

Inhalt

Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.

Meine Meinung

Band 3 hat mich aufs neue gefesselt und mitreißen lassen. Violet und ihrer Freundinnen greifen die Emotionalität wieder auf  und machen nahtlos weiter.  Wir sind wieder in der weißen Rose, erleben Violets Zerrissenheit, Ravens Hoffnung, Ash Verzweiflung und Kampfesmut, es ist alles so viel und doch genau richtig um über die Geschichte hinwegzugleiten. Einige Fragen, die in den letzten beiden Bände aufgekommen sind, werden vollends beantwortet und auch neu aufkommende werden schnell mit einem guten „Ah“ beantwortet. nebenher steigt die Spannung. Schafft es Violet Hazel zu retten? Und mit ihren Freundinnen die Einzige Stadt zu vereinen? Jedes Kapitel arbeitet darauf hin und das in einem guten Tempo. Aber auch hier gab es wieder Szenen, die ich mir hab länger gewünscht, ausführlicher und detaillierter. Amy Ewing macht wohl genau das aus, dass sie nicht lange um den heißen Brei redet, sondern weiter macht. Violet ist mir wieder in der Sympatie gestiegen, kam doch mal ein „Danke“ und ein „es tut mir leid“ über ihre Lippen. Es hat sie wieder greifbarer gemacht, auch ihre Ängste und Sorgen, waren wieder viel besser dargestellt. Ich fand es sehr erfrischend, wieder mehr von den anderen zu sehen, mehr Informationen über die Verbündeten zu bekommen, wie von Garnet und Cora oder auch Lucien.
Das Finale von „der schwarze Schlüssel“ hat mich zufrieden gestellt. Es ist gründlich und logisch, es ist richtig nachvollziehbar und die Abschluss Szene.. die hat einen mit einem Lächeln im Herzen gehen lassen. Ich kann nur sagen, dass das Finale, der Abschluss dieser grandiosen Reihe seiner Würdig war. Ich hoffe, Amy Ewing, wird in Zukunft uns noch mit einigen Geschichten überraschen – das Talent hat sie dazu auf jeden Fall.

Bewertung

Für die Juwel – Trilogie bleibt mir, so ist es nun mal, nichts anderes übrig als 5 von 5 Bücher – ♥♥♥♥♥ zu vergeben.